Sie haben eine Frage? +43 699 190 80 289 info@patinka.info

      Damals hat mir meine Oma wegen meiner Bauchschmerzen Kohle Tabletten gegeben. Ein altes harmloses Hausmittel wie sie sagte. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht. Damals habe ich die HIV-Medikamente Atazanvir, Ritonavir und das Kombinationspräparat Tenofovir, Emtricitabin eingenommen. Der Arzt wunderte sich, warum meine Viruslast plötzlich anstieg. Er hat mich ein paar Mal gefragt, ob ich meine Tabletten regelmäßig einnehme oder andere Medikamente. Da ich beides verneinte, hat er mich zum Messen von Medikamentenspiegeln in seine Praxis bestellt und festgestellt, dass ich im Blut viel zu niedrige Konzentrationen von Atazanavir habe. Nach längerem Nachbohren, habe ich die Kohle Tabletten erwähnt und dann ist alles ins Rollen geraten. Kohle Tabletten können andere Medikamente bei gleichzeitiger Einnahme adsorbieren und aus dem Körper transportieren. Es werden nur sehr geringe Arzneistoffsmengen aufgenommen. Deshalb ist ein Abstand von 4 Stunden zwischen den Medikamenten so extrem wichtig. Da sich durch diesen Unkorrektheit auch noch Resistenten gebildet haben, musste ich noch auf einen älteren NRTI zurückgreifen. Deshalb empfehle ich Euch, fragt besser vorher nach.